Beheizte Platten versiegeln mit Druck die Siegel Membranen

Konduktive Siegelmaschinen

Bei der Kontakt Versieglung mit Konduktiven Siegelmaschinen muss zuerst die Membrane per Hand oder automatische auf die Behältermündung gelegt werden. Die beheizte Platte wird in der Folge auf die Membrane und das Behältnis gedrückt, wodurch eine Heissversiegelung stattfinden kann. Diese Methode kommt zum Beispiel in der Kosmetikindustrie bei Glastiegeln zum Einsatz.
Bei dieser Methode ist es aus technischen Gründen notwendig, den Verschluss erst nach der Versiegelung aufzubringen.

SEC-12 Siegelgerät PO II, konduktiv mit Handhebel

Wirtschaftliches manuelles Siegel-Gerät

geringes Gewicht

Betriebsspannung: 230 V, 1kW, 50/60 Hz

Siegeltemperatur: 100 - 300 °C

Stufenlose Höheverstellung 0-260 mm

Behältnis Grösse (DxH) max. 200 x 240 mm

Heizstempel: 100x100 mm

Siegelhub manuell 15mm

Leistung: 7 - 10 Stück/Min

SEC-200 Siegelgerät Konduktiv mit Pneumatik-Siegelstempel

für kleine bis mittlere Chargengrössen

Auslösung über Gebinde Anschlag

Hub-Senkbewegung der Siegelplatte pneumatisch

Siegelzeit einstellbar 0.5-10 Sec

4 einstellbare Betriebsprogramme

Stückzahlenabruf (pro Stunde und Total)

Anzeige der Fehlermeldung

Stempeldurchmesser 100mm

für Gebinde bis 100mm Höhe

Sondergrößen und Automation auf Anfrage

Siegelleistung 300-500 Stück/h