History

History

Die Synopac AG von 1952 bis heute

Entstehung

Herr Dr. Josef Müller-Strobel meldet am 13. November 1952 unter der Nummer CH315839A ein Patent zum Entfernen von Metallkappen auf Flaschen an.

Basierend auf diesem Patent, wurde die 4-Backen Krimpzange der Marke FERMPRESS entwickelt.

Vertrieb

Durch einen Artikel in der Zürcher Zeitung erfuhr G.A. Flaigg aus Basel von dieser Erfindung.

Herr G.A. Flaigg ist seit 1946 im Markt für Injektions- und Infusionsflaschen und vertreibt als erster in Europa diese Pharmaflaschen aus Borosilikat der hydrolytischen Klasse I von Wheaton Glass USA.

Die Herren Flaigg und Müller vereinbarten einen Zusammenarbeitsvertrag für den Vertrieb aller FERMPRESS Produkte weltweit.

Bekanntheit

Herr Dr. Josef Müller-Strobel meldet am 13. November 1952 unter der Nummer CH315839A ein Patent zum Entfernen von Metallkappen auf Flaschen an.

Basierend auf diesem Patent, wurde die 4-Backen Krimpzange der Marke FERMPRESS entwickelt.

Besitzerwechsel

Im Jahr 2000 erwarb Stephan Vogel die Fermpress Apparate AG, firmierte sie in Synopac AG um und integrierte diese in die Artopac Gruppe.

Märkte

Durch eigene Entwicklungen und Kooperationen mit Partnerfirmen, wurde das Sortiment auf die Lebensmittelindustrie, Lohnverpacker, Kosmetikfirmen und die Chemische Industrie ausgedehnt.

Wir liefern unsere Maschinen in die umliegenden Länder Deutschland, Österreich und das Elsass

Generationenwechsel

Nach einer technischen Ausbildung ist Céline Vogel seit 2016 Teil der Synopac Familie. Mittlerweile hat Sie erfolgreich Managementausbildungen absolviert und ist Mitglied in unserem Verwaltungsrat.

Die Übergabe der operativen Leitung an sie, ist ebenfalls eingeleitet.